Tarotkarten

Die Welt der Tarotkarten

Seltene Tarotkarten mit kunstvoll gestalteten Motiven und geheimnisvollen Zahlen sollen es vermögen, das Schicksal vorherzusagen? Ist es tatsächlich möglich, aus den bunt vermischten Karten die Zukunft zu lesen? Wagen wir einen Blick hinein.
Ein Tarot-Kartensatz besteht aus 78 Spielkarten. 22 Trümpfe bilden die Großen, 56 die Kleinen Arkana. Die Trumpfkarten deuten die aktuellen Themen und Wendepunkte des Lebens an. Sie offenbaren die Geheimnisse des Unterbewussten, das tief in der Seele schlummert und durch die Symbolik der Karten ans Licht kommt. (Arkana = Geheimnisse). Die Kleinen Arkana bestehen aus 10 Zahlenkarten und vier Hofkarten: König, Königin, Ritter, Page. Symbolisch sind sie den Elementen Feuer (Stäbe), Wasser (Kelche), Luft (Schwerter) sowie Erde (Münzen) zugeordnet. Sie geben Auskunft zu alltäglichen Fragen, dienen als Orientierungshilfe.
Die Seelenbilder verschaffen uns Einblicke in verborgene Winkel unserer Persönlichkeit, fand der Psychologe Carl Gustav Jung heraus. Wir lesen nur das aus den Karten, was bereits in uns ruht. Sie zeigen Tendenzen und Potenziale, mit denen wir die Zukunft gestalten können.

Legesysteme

Für die Wahrsagekarten gibt es die unterschiedlichsten Legesysteme. Schöne seltene Tarotkarten ausgelegt als Keltisches Kreuz oder Pro & Contra-Legungen eignen sich für Entscheidungsfragen in Beruf, Liebe und Partnerschaft. Spezielle Fragen beantwortet das Ziehen einer einzelnen Karte. Lenormand-Karten legt man als großes Blatt, Dreierlegung oder Neunerlegung aus.

Herkunft

Möglicherweise, weil die Sinnbilder auf den Karten schwierig zu deuten sind, rätselt man, wie diese entstanden sind und woher sie kommen.
Die Bezeichnung „Tarot“ stammt aus dem Französischen, in Italien nannte man sie Tarocchi oder Trionfi, im Deutschen Tarock.
Das erste Tarot-Kartendeck tauchte 1441 in Italien am Hof des Mailänder Herzogs Filippo Maria Visconti auf. Seine Tochter Bianca Maria verbrachte es später an den Hof von Ferrara. Es diente dem Adel und Ritterstand als Zeitvertreib und wurde vermutlich mit seinen Trümpfen als Stichspiel verwendet. Erst seit 1781 wurden Tarotkarten als Wahrsagekarten genutzt. Ihre Blütezeit erlebten sie in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts. Eigene Wahrsagekarten entwickelte die Kartenlegerin Mlle Lenormand mit den nach ihr benannten Lenormand-Karten.

Historisches

Zu dieser Zeit veränderte die Französische Revolution die bestehenden Verhältnisse zunächst in Frankreich, später in ganz Europa. Das verarmte Bürgertum drängte an die Macht und baute eine neue Schreckensherrschaft auf. 1793 sollen drei Männer bei Mlle Lenormand vorgesprochen haben. Allen dreien sagte sie einen gewaltsamen Tod voraus, unter ihnen Robespierre. 1794 wurde er hingerichtet.
Napoleon, damals Revolutionsgeneral der Französischen Revolution, und seiner Frau Josephine prophezeite sie, dass beide den Kaiserthron besteigen würden. Tatsächlich krönte sich Napoleon 1804 selbst zum Kaiser der Franzosen. Nach der verlustreichen Schlacht bei Waterloo musste er jedoch abdanken und wurde verbannt.
Revolutionen hielten in Europa noch bis Mitte des 19. Jahrhunderts an. Nach dem napoleonischen Zeitalter kündigte sich ein weitaus radikalerer Einschnitt an. Die industrielle Revolution brachte den endgültigen Wandel der wirtschaftlichen und sozialen Verhältnisse.

Seltene Tarotkarten weltweit entdecken

 

  • Das Visconti-Sforza-Tarotdeck ist in der Pierpont Morgan Library, NY zu bewundern.
  • Kunstvolle seltene Tarotkarten aus allen Jahrhunderten zeigt das Tarot Museum Belgium.
  • Sogar fernöstlich in Vietnam befindet sich ein wahrer Schatz fein gestalteter Tarotkartendecks.
  • Eine besondere Art, Tarot kennenzulernen, bietet das italienische Museo dei Tarocchi, Italien: Eine historische Tour führt zu den Wurzeln der italienischen Renaissance.

 

Tarotkarten online kaufen

Ob Sie das Blatt selbst befragen oder für andere auslegen wollen, in unserem Verkaufstand auf einem Mittelaltermarkt oder in unserem Online-Shop finden Sie eine Vielfalt wunderschöner Tarotkarten. Lassen Sie sich entführen in eine längst vergangene Zeit mit tiefgründiger Symbolik, die die Geheimnisse der Seele offenbaren. Seltene Tarotkarten erlauben uns einen Blick in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.