Ludus latrunculorum – Latrunculi – Beutelspiel

19,95 

Ludus latrunculorum kurz Latrunculi  oder Polis auch Petteia war das am meisten verbreitete und beliebteste Spiel der Römer. Ihr Preis 19,95€

Artikelnummer: Latrunculi - Beutelspiel Kategorie:

Beschreibung

Ludus latrunculorum kurz Latrunculi  oder Polis auch Petteia war das am meisten verbreitete und beliebteste Spiel der Römer. Das Spiel selber stammt von den Griechen und war unter dem Namen Petteia oder Polis (altgr. Stadt) bekannt. In Rom waren zur Zeit des Kaiserreichs Glückspiele verboten. Latrunculi (lat. für Soldaten od. Söldner)  durfte jedoch, auch an öffentlichen Orten, gespielt werden da es nur auf den Verstand und Geschick der Spieler ankam. Man findet noch heute Latrunculi-Spielfelder die auf Treppenstufen und Steinplatten von Plätzen eingeritzt wurden. Es gab Spielfelder mit 8×7, 8×8 oder 9×10 Felder. Gezogen wurde wie der Turm beim Schach beliebig weit waagrecht, senkrecht, vorwärts und rückwärts. Spielsteine können geschlagen werden, wenn sie von zwei gegnerischen Spielsteinen, in gerader Linie, in die Zange genommen werden. Gewinner ist der Spieler, der alle gegnerischen Spielsteine geschlagen hat.

Spieler: 2

Sie erhalten ein „Latrunculi“ als Beutelspiel aus weichem, braunem, Rind/Kalb Velourleder mit einem Durchmesser  von ca. 34 cm.  Das Spielfeld ist von Hand eingebrannt und hat eine Spielfeldgröße von 21 x 21 cm Spielfelder 8 x 8.  .

Inhalt:  32 Spielsteine aus Marmor (Größe 15 x 15 mm h 7 mm) in schwarz und weiß , 2 Ersatzsteine und Spielanleitung.

Leder und Marmor sind natürliche Materialien daher können Abweichungen im Farbton vorkommen