Runen

Runen

Die Bedeutung des Namens

Das Wort Rune leitet sich aus dem Altnordischen run, wo es Geheimnis, Geheimwissen und Weisheit bedeutet und dem altgermanischen runa wo es ebenfalls für Geheimnis oder Mysterium steht. Auch im Altenglischen, Altsächsischen und Althochdeutschen ist die Bezeichnung identisch.

Als Runen bezeichnet man Zeichen die auf weiche Oberflächen geschrieben, in Holz geschnitzt oder in Stein oder persönliche Gegenstände geritzt werden. Runen stellen den schriftlichen Ausdruck uralter Symbole dar welche für Inschriften verwendet wurden.

Herkunft

Der Ursprung der Runen liegt mehr als 2000 Jahre zurück. Der Sage nach war Odin (der höchste Gott der nordischen Völker) der erste dem das Geheimnis der Runen enthüllt wurde. Als Gott der Magie und Weisheit war er ewig auf der Suche nach größerem Wisse. Das Gedicht Havamal in der älteren Edda beschreibt wie Odin in einem Versuch etwas Wertvolles für die Menschheit zu erringen, ein selbstgewähltes Leiden auf sich nahm. Er hängte sich neun Tage und neun Nächte lang an den Füßen an einen Baum (Weltesche Yggdrasil) auf, durchbohrt von seinem eigenen Speer. Während dieser Zeit des Leidens wurden ihm die Runen als Geschenk an die Menschheit offenbart.

Diese 24 Formen wurden später unter der Bezeichnung gemeines oder älteres Futhark bekannt nach den ersten sechs Runen F -U -TH – A – R – K  von dieser Urform leiten sich alle anderen Runensysteme ab. Historiker sind der Meinung dass die Runen schon  500 v.Chr. unter den Teutonischen Stämmen in Nordeuropa (Skandinavien-Island) bekannt waren.

Historisches

Runen waren während der Wikingerzeit (6.-12.Jhd.) als Zeichen magischer Kraft allgegenwärtig. Sie wurden auf Häuser gemalt, um das Böse abzuwenden, Krieger ritzten sie in die Griffe ihrer Schwerter ein um stark im Kampf zu sein. Hebammen zeichneten sie auf die Handflächen gebärender Frauen, um die Gesundheit von Mutter und Kind zu gewährleisten.

Mit der Verbreitung des Christentums in Nordeuropa verschwand der Gebrauch der Runen. Aus den ursprünglichen Runensymbolen entwickelten sich die Buchstaben des ersten germanischen Alphabets des Futharks. Es wurde von allen nordeuropäischen Stämmen verwendet, mancherorts bis ins 17.Jhd.

Im Mittelalter wurden Runen als Hauszeichen, zur Kennzeichnung von Eigentum freier Bürger und Landesherren verwendet und bestanden aus einer oder mehrerer oft Stilistisch abgeänderter Runen.

Runen werden oft mit Okkultismus, Magie und Zauberei in Verbindung gebracht oder als Mittel zur Wiederherstellung des vorchristlichen Odinismus. Manche Menschen betrachten Runen als eine Art Geheimkode der auf mysteriöse Weise eine Kraft freisetzen kann mit der sich Wünsche erfüllen lassen, Böses in Zaum gehalten wird oder die Zukunft enthüllt werden kann.

Runen wurden nicht für dunkle religiöse Zwecke offenbart, auch nicht um persönliche Schicksale vorherzusagen. Runen prophezeien keine künftigen Ereignisse. Runen können kein Glück weissagen. Runen geben keine Anweisung was man tun soll. Runen können nicht sämtliche Lebensprobleme lösen und nehmen uns nicht die Verantwortung für die Wahl der Zukunft ab.

Was können Runen?

Runen können Wegweiser sein die uns den Weg durchs Leben zeigen. Sie können uns lehren in uns hineinzuschauen und führen uns zur Selbsterkenntnis. Runen lenken die Aufmerksamkeit auf die inneren Wege die die wichtigsten Elemente bei der Bestimmung der Zukunft sein können. Denn die Wahrheit findet man nur in sich selbst.

Runen online kaufen

Die von uns angebotenen Runen werden in Knochen, Edelstein, Zinn und Holz angefertigt.

Sie können die Runen, in unserem Verkaufstand auf einem Mittelaltermarkt oder in unserem Online-Shop erwerben.